Exkursion der 2A ins Kunsthistorische Museum

Exkursion der 2A ins Kunsthistorische Museum, am 21.11.2018

Am 21.11.2018 hat die gesamte 2A eine Exkursion ins Kunsthistorische Museum gemacht. Unser Thema war „Das Kind und seine Darstellung in der Geschichte“.

Wir haben dazu eine atemberaubende Führung zu ausgewählten Gemälden bekommen. So konnten wir eine Menge über diverse Künstler, wie etwa Diego Velazquez oder Peter Paul Rubens und deren Meisterwerke erfahren. Wir haben dadurch unglaublich viele Eindrücke gewonnen.

Vor Ort wurden wir in zwei Gruppen geteilt, und jede Gruppe bekam einen Führer. Besonders interessant waren drei Gemälde von ein und demselben Mädchen, das in seinem dritten, fünften und achten Lebensjahr dargestellt wurde. Dabei war zu erkennen, dass das Kind, welches im 16.Jh. gelebt hatte, bereits sehr erwachsen dargestellt wurde und wenig kindlich aussah. Des Weiteren erfuhren wir, dass Kinder im 16.Jh. immer schöner gemalt wurden, als sie tatsächlich waren, und ihre Ausstrahlung und Kleidung wirkten ausnahmslos erwachsen. Der Unterschied von Kinderkleidung und der Kleidung der Erwachsenen bestand nur in der Größe. Überraschend für uns war die Tatsache, dass auch Buben im jungen Alter Kleider trugen und optisch nicht von Mädchen zu unterscheiden waren.

Wir sprachen außerdem viel über die Habsburger und deren spanische und österreichische Linie. Bei Prinzen oder Prinzessinnen wurde von den Eltern festgelegt, wen ein Kind heiraten wird, um mächtiger zu werden und eventuell das Reich zu vergrößern.

Die ganze Klasse fand die Führung sehr ansprechend. Unsere beiden Museumsführer waren äußerst kompetent und konnten uns viel über die Gemälde des Museums vermitteln. Die Exkursion war aber nicht nur sehr lehrreich und informativ, sondern bereitete uns viel Spaß und Freude.

Fächer: Geschichte, Pädagogik – Prof. Karlstötter, Prof. Rydlo

                                       Marianne Fuchs, Julia Greul, Vivian Taubmann (2A)