#Ziele

Der Zweck des Vereins ist die Erhaltung, Weiterführung und gegebenenfalls Neuerrichtung der von der österreichischen Provinz der Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus gegründeten Schulen und Sozialeinrichtungen sowie sonstiger gemeinnütziger Werke. Unser konkretes Handeln sowohl im pädagogischen Prozess als auch in Organisation, Mitarbeiterführung und Konfliktmanagement orientiert sich an den Prinzipien der Katholischen Soziallehre:

  • Wir achten die unverlierbare Würde der Person, ihre Freiheit und Verantwortung und wissen um die Verwiesenheit des Einzelnen auf die Gemeinschaft, in der allein er sich entfalten kann. Niemals darf der Mensch Mittel zum Zweck werden. (Personalitätsprinzip)
  • Wir leben Geschwisterlichkeit und wechselseitige Solidarität zwischen Person und Gemeinschaft. Wir tragen einer des anderen Last und werden den Schwachen nicht im Stich lassen. (Solidaritätsprinzip)
  • Wir respektieren das Recht und die Pflicht zu Eigenleistung und Eigenverantwortung. Teilfunktionen, die der Einzelne oder die kleinere Gemeinschaft erfüllen kann dürfen nicht von der übergeordneten Gemeinschaft in Anspruch genommen werden. So viel Eigenleistung wie möglich - so viel Hilfestellung wie nötig. (Subsidiaritätsprinzip)

→ Pädagogische Einrichtungen Maria Frieden
→ Bildungszentrum Maria Regina
→ Sozialwerke Clara Fey
→ Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus
Trägerverein der Schwestern vom armen Kinde Jesus * 1190 Wien * Döblinger Haupstraße 83
T + 43 1 / 368 75 21-17 * F + 43 1 / 368 75 21-13 * M vorstand@maria-regina.at
ZVR 183396621 * UID ATU62759447