unsere Geschichte

1844
Die erste klösterliche Gemeinschaft der Schwestern vom armen Kinde Jesus entstand unter der Führung Mutter Clara Feys in Aachen.

11. Dezember 1857
Vier Schwestern des Ordens kamen auf Ersuchen einiger Vertreter der Kirche Wiens in unsere Stadt.

7. Dezember 1860
Sie übersiedelten nach Döbling. Die Liegenschaft wurde im Laufe der Jahre durch Zu- und Umbauten und durch den Ankauf weiterer Grundstücke vergrößert.

8. Mai 1934
Grundsteinlegung des Clara-Hauses, das heute ausschließlich die Volksschule beherbergt. Der 8. Mai ist auch der Sterbetag von Mutter Clara Fey.

12. März 1945
Der Großteil des Clara-Hauses wurde durch Bomben zerstört. Nach Kriegsende wurde es wieder aufgebaut und für Klassen verschiedenster Schultypen und für Internatsgruppen verwendet.

seit September 1984
ist die Volksschule im Clara-Haus untergebracht.

Sommer 2005:
Generalsanierung des Volksschulgebäudes

2006
Übernahme durch den Trägerverein Werke der Schwestern vom armen Kinde Jesus